fce shop02



01 SpielszeneDas Spiel dauerte keine 10 Minuten, als die Gäste bereits zum ersten Mal jubelten: Denis Jäpel hatte gegen „Stocki“ eingenetzt. Unser letzter Mann musste bis zum ersten Treffer schon mehrfach beweisen, dass er es immer noch kann. Jena hatte mehr vom Spiel und war die bessere Mannschaft. Florian Giebel und Dominik Bock wirbelten über das gesamte Spielfeld und setzten sich immer wieder in Szene. Gerade als der FCE immer besser ins Spiel fand, war es Giebel, der über die linke Seite davon zog und „Stocki“ erneut keine Chance ließ. Mit der Pause nahm Trainer Knaubel „Bartschi“ aus dem Spiel und brachte mit Dennis Kummer einen neuen Spieler. Doch das nächste Tor blieb wieder den Gästen vorbehalten. Jäpel löste es zunächst allein, danach im Zusammenspiel mit Dominik Bock. Eilenburgs bestem Mann an diesem Tag, Adam Fiedler, blieb der Eilenburger Ehrentreffer vorbehalten. Danach hatten die Eilenburger Fans den nächsten Torschrei schon auf den Lippen, doch der Schuss von Dennis Kummer verfehlte den Winkel um Millimeter-er nagelte das Leder ans Lattenkreuz. Letztlich waren es nochmals die Gäste, die durch Dominik Bock den 1:5- Endstand herstellten.

... lade FuPa Widget ...

FC Eilenburg auf FuPa

NOFV Oberliga - Aktuelle Spiele

NOFV Oberliga Süd

... lade FuPa Widget ...
FC Eilenburg auf FuPa

Facebook

Eilenburger Fußballblatt

PH Chemie

Zum Seitenanfang