Home


FC Eilenburg ist Partnerverein von ChampionsLeague-Sieger Real Madrid

Es ist offiziell: Seit 05.05.2014 kann sich der FC Eilenburg e.V. als  Partnerverein von Real Madrid bezeichnen. Wir wurden ausgewählt, um gemeinsam mit Real Madrid ein Fußballcamp der besonderen Art an die Mulde zu bringen! Vom 28.07. - 01.08.2014 gastiert die Fußballschule von Real Madrid auf unserem Vereinsgelände und alle Kinder zwischen 7 und 14 Jahren sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen, um hier Fußball die Weltklasse zu erlernen. In und um Leipzig gibt bes dabei nur zwei Camps der Stiftung des Champions-League- Siegers 2014.

Es erwartet Euch eine Woche lang Training der Superlative! Meldet Euch noch heute hier an und holt Euch auf dieser Webseite weitere Infos über Real Madrid und seine Fußballschule. Werdet 1 Woche lang zu kleinen Weltstars wie die Spieler von Real Madrid. Bei bestimmten Voraussetzungen geht es dann noch weiter, aber mehr wollen wir dazu noch nicht verraten! Hier geht es zur entsprechenden Facebook-Seite auf der Ihr dann auch noch Fragen stellen könnt.

Das Beste daran: jedes Kind erhält

  • 5 Tage x 6 Stunden Spaß und Profi Betreuung
  • sportgerechte Mahlzeiten
  • 1 Real Madrid-Fußballschulen-Trikotset von adidas
  • 1 Real Madrid-Trainingsball und -Trinkflasche

Melde Dich noch heute an und sicher Dir einen der wenigen, aber dennoch begehrten Plätze. Such Dir noch heute Deine Beflockung auf Deinem eigenen Real Madrid Trikot aus und dann sehen wir uns in den Sommerferien zu einer Woche Spiel, Spaß, Fußball und natürlich einer Weltklasseparty!

 

Erstes Vorbereitungsspiel gegen Hartenfels Torgau gewonnen

Bei hochsommerlichen Temperaturen hat der FC Eilenburg sein erstes Vorbereitungsspiel gegen den Landesklasse-Vertreter SC Hartenfels Torgau (bisher Bezirksliga Nord) mit 5:1 gewonnen. Nach einer kraftraubenden Einheit am Vormittag traf dabei Tomislav Piplica an alter Wirkungsstätte auf einen bemühten Underdog, der mit Patrick Tänzer, Benjamin Göldner und Rico Drabon heute drei ehemalige FCE-Kicker im Kader hatte. Allerdings waren unsere Jungs im Torgauer Hafenstadion unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Mörschke von Beginn an bestimmend und hatten relativ wenig Mühe. Die Treffer erzielten Dennis Kummer, Steve Finke (2x) sowie unsere Neuzugänge Arne Kübek und Maximilian Röhrborn. Am kommenden Mittwoch wartet dann beim zweiten von drei Testspielen vor der Saison mit dem Regionalligisten VFC Plauen im Ilburg-Stadion ein anderes Kaliber, ehe nach mehreren harten Trainingseinheiten in der Woche am Freitag und Samstag ein Trainingslager in Pressel ansteht.

Fünf Neue und zwei Abgänge

Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft seit Anfang der Woche auch beim FC Eilenburg. Bei schweißtreibenden Temperaturen absolvierten unsere Kicker ihre ersten Trainingseinheiten. Die interessierte Öffentlichkeit konnte dabei mehrere personelle Veränderungen wahrnehmen. Die Mannschaft verlassen haben unsere langjährigen Spieler Mirko Dietrich (29) und Florian Mende (26). Der Vorstand bedankt sich ausdrücklich für ihre Verdienste um unseren Verein und wünscht beiden auf ihrem weiteren Weg alles erdenklich Gute.

Den beiden Abgängen stehen bisher fünf Neuzugänge gegenüber. Dabei verfolgen die sportliche Leitung und das Trainergespann um WM-Teilnehmer Tomislav Piplica ausdrücklich den in den Vorjahren eingeschlagenen Weg weiter, mit jungen, entwicklungsfähigen Spielern auch den Verein voranzubringen.

 Aus diesem Grund wurden für die kommende Saison bisher insgesamt fünf neue Spieler verpflichtet. Am bekanntesten von den neuen ist sicher der 22-jährige  Tommy Kind. Der Stürmer durchlief den Nachwuchs des 1. FC Lok Leipzig und spielte später  beim Regionalligisten ZFC Meuselwitz (2009-2012 / 41 Einsätze) und zuletzt beim SSV Markranstädt. In der Saison 2012/2013 war er sogar bester Oberliga-Torschütze. 

Ebenfalls in der Offensive zu Hause ist Maximilian Röhrborn. Der 20-jährige Angreifer wechselt von RB Leipzig (U23) zum FC Eilenburg. Er wechselte als 14-Jähriger zum FC Sachsen Leipzig. Ab der B-Jugend spielte er dann bei den Rasenballern, mit denen er 2009 in die Bundesliga aufstieg. Dabei war er bester Torschütze des Teams und zweitbester Schütze in der Regionalliga. Im letzten Jahr versuchte er den Durchbruch bei der U23 von RB und enbtschied sich ab dieser Serie für die Muldestädter.

Den 21- jährigen Arne Kübek verschlug sein Studium nach Leipzig. Ursprünglich kommt der Abwehrspieler aus Niedersachsen. Bei Hannover 96 durchlief er den Nachwuchs, spielte dann beim TSV Havelse und zuletzt beim Verbandsligisten Heesseler SV. Nach einigen Probetrainings überzeugte der kopfballstarke Verteidiger seinen Trainer. Und wo das Tor steht, weiß er auch: Elf Tore in der vergangenen Saison in nder Landesliga sind als Abwehrspieler eine ordentliche Marke.

Markus Roth ist mit 24 Jahren der Älteste unserer Neuzugänge. In den letzten 2 ½ Jahren tourte er durch Australien und machte auch Abstecher nach Asien. Der gelernte Bankkaufmann kickte davor lange in der Jugend des 1. FC Lok Leipzig und bei den Männern des SSV Markranstädt, damals noch in der Landesliga.

Last but not least gibt es natürlich auch noch einen Neuzugang aus den eigenen Reihen. Max Theinert wurde gerade 19 Jahre und war im vergangenen Jahr noch Vizekapitän unserer A-Jugend-Landesligamannschaft. Bereits als Junior wurde er von Coach Tomislav Piplica insgesamt 5x in der Landesliga eingesetzt und erzielte dabei einen Treffer. Max, der den FCE-Großfeld- Nachwuchs komplett durchlief und im kommenden Jahr sein Abitur ablegt, wird damit in dieser Saison der sechste Spieler im Kaderaus der FCE-Nachwuchsabteilung.

Grundsätzlich ist der Vorstand mit den bisherigen Neuverpflichtungen sehr zufrieden. Der FCE wird mit den gezielt vorbereiteten Verpflichtungen seinem Ruf, der "Talente-Verein" in Leipzigs Umgebung zu sein, erneut gerecht. Bekanntlich wurde die Mannschaft bereits im letzten Jahr als jüngstes Team der WERNESGRÜNER Sachsenliga überraschender Zweiter. Eine Paltzierung unter den ersten drei Teams ist deshalb trotz der weiteren Verjüngung auch in diesem Jahr wieder das angepeilte Ziel! 

  

 

 

FCE- Großfeldjugend 2014/2015 wieder komplett in der Landesliga!

Erfreuliche Kunde am heutigen Tag vom Sächsischen Fußballverband: Der FC Eilenburg startet als einer von wenigen Vereinen im Freistaat ab der kommenden Saison wieder mit seinen U15-, U17 und U19-Teams  in der Landesliga. Während dies bei A- und C-Junioren bereits länger feststand, profitieren die B-Junioren von Marco Wenk und Ingo Burkhardt nunmehr als zweitbester Bezirksligazweiter der vier Staffeln vom Rückzug eines anderen Vereins. Damit wird nachträglich noch eine Riesensaison belohnt, denn die U17 unterlag letztlich  nur aufgrund des um sechs Tore schlechteren Torverhältnisses dem SSV Markranstädt im Kampf um den Bezirksmeistertitel. Pikant war, dass durch den (rechtzeitigen) Rückzug der Engelsdorfer und der damit verbundenen Streichung der Ergebnisse sich das eigentlich das bessere Torverhältnis in einen Nachteil verwandelte.

Mit dem erfolgten Aufstieg der A2-Jugend in die Landesklasse Nord (bis letztes Jahr: Bezirksliga), dem Klassenerhalt der C2 in der Landesklasse Nord und des D1- Kleinfeldteams (ebenfalls Landesklasse Nord) verfügt unser Verein nunmehr über über insgesamt sechs Jugendmannschaften im Landesmaßstab. Wir bedanken uns bei allen Übungsleitern, Eltern und Freunden für das bisher Geleiste und wünschen allen unseren Jungs in den neuen und alten Spielklassen viel Erfolg!

 

"9. Pokal der Stadt Eilenburg" geht an die Elbe

Am Ende waren erneut alle zufrieden. Die Turnierorganisatoren heimsten von den insgesamt 31 Mannschaften auch in der 9. Auflage nicht nur jede Menge Lob ein. Auch die sportliche Seite konnte sich sehen lassen.  Sebastian Tänzer, zum zweiten Mal als Cheforganisator von Mitteldeutschlands größtem U15-Turnier, verwies stolz darauf, dass in Eilenburg noch nie ein solch illustres Feld am Start war. Im Teilnehmerfeld standen immerhin drei Regionalligisten und insgesamt 21 Landesligamannschaften aus 11 Bundesländern.

Ehe jedoch dieses Fazit gezogen werden konnte, mussten die Veranstalter viel Herzblut, eine gehörige Portion Organisationstalent und jede Menge Nerven investieren. Zwar stand bereits seit Beginn der letzten Woche fest, dass das traditionell am Freitag vor dem Turnier stattfindende FCE-Sponsorenturnier wegen den WM-Viertelfinales in diesem Jahr auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Das Public Viewing im Sparkassen-Fußballzentrum, zu dem sich 10 Mannschaften und zahlreiche Gäste angekündigt hatten, wäre jedoch beinahe ebenfalls ausgefallen. Und auch die in den drei Tagen traditionell im Ilburg-Stadion entstehende Zeltstadt stand „versorgungstechnisch“ auf der Kippe. Noch gegen 16.00 Uhr am Freitag gab es in und um das Stadion aufgrund einer Störung keinen Strom und nur durch die engagierte Hilfe der Eilenburger Stadtwerke GmbH konnte diese erste Hürde pünktlich genommen werden. Nachdem alles lief, mussten die Eilenburger den nächsten Nackenschlag hinnehmen. Die Vertretungen des SV Sandhausen und von IMO Merseburg sagten kurzfristig ihre Teilnahme ab, so dass die bereits vorbereiteten Turnierpläne noch über Nacht neu erstellt werden mussten.   

Weiterlesen...

Seite 1 von 50

Wernesgrüner Landesliga

# Mannschaft Sp Pkt
1 RB Leipzig 2 30 75
2 FC Eilenburg 30 65
3 Gelb-Weiß Görlitz 30 52
4 FC Grimma 30 51
5 Einheit Kamenz 30 50
6 Sachsen Leipzig 30 48
7 Bischofswerda 30 45

Traditionsecke

Spielstätten

stadion 2011-02

Vereinsturniere

Go to top