Erste

FC Eilenburg bedankt sich bei neun Kickern

13.6.2021

Time To Say Goodbye! Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern und einige Personalentscheidungen wurden auch bereits kommuniziert. Der frischgebackene Regionalligist verabschiedet sich von mehreren Spielern. Die Gründe liegen dabei nicht allein in den zunehmenden Belastungen der neuen Spielklasse. Kapitän Sebastian Heidel (32), der am Freitag im Sparkassen- Fußballzentrum bei der internen Verabschiedung im Kreis der Mannschaft jede Menge emotionaler Worte für seine Eilenburger Zeit fand, hatte sein Karriereende schon länger publik gemacht. Basti bestritt als Kapitän des Teams in den letzten sieben Jahren insgesamt 164 Partien, stieg 2x auf und stand im Finale des Sachsenpokals 2020. Der Berufsschullehrer hat aber versprochen, aller 14 Tage im Stadion zu sitzen. Fabian Döbelt (22) spielte ab dem Kleinfeld beim FC Eilenburg und kann auf 59 Einsätze im Männerbereich, davon 43 in der Oberliga mit 9 Treffern, zurückblicken. Unser Nachwuchstorjäger, der sich zugleich auch als Übungsleiter unser E- Jugend einen Namen gemacht hat, in den letzten Jahren aber durch Verletzungen auch immer wieder zurückgeworfen wurde, bat um eine Freistellung und wird in der neuen Saison in der Verbandsliga Sachsen- Anhalt bei der SG Rot- Weiß Thalheim auf Torjagd gehen. Besonders schmerzlich treffen uns die Abgänge von Jonas Vetterlein (21) und Lucas Danz (19). Beide entstammten dem Eilenburger Nachwuchs, erkämpften sich Stammplätze im Team von Nico Knaubel und standen im letzten Jahr auch in der Startelf des Sachsenpokalfinals gegen den Chemnitzer FC. Jonny, der 2018 als langjähriger Kapitän in den Nachwuchsmannschaften von Dynamo Dresden zurück in die Heimat wechselte, kommt auf 59 Einsätze im Männerbereich und machte sich als unermüdlicher Läufer und Passgeber einen Namen. Lucas, der im letzten Jahr durch sein Traumabi auch im MDR bekannt wurde, kann trotz seiner Jugend und der Pandemie auf 12 Pflichtspieleinsätze und 2 Tore im Männerbereich verweisen. Beide wollen sich vorrangig auf ihre anspruchsvollen Studiengänge konzentrieren und sind an den Verein noch nicht mit Wechselwünschen herangetreten. Auch Emilio Luis (20) stand schon seit dem Kleinfeldbereich für die Blau- Roten auf dem Platz, ehe er in der U17 bis zur U19 zum FSV Zwickau wechselte. Nach seiner Rückkehr im Sommer 2019 absolvierte „Embo“ 26 Pflichtspiele im Männerbereich und erzielte zwei Tore. Wohin sein Weg in der neuen Saison führt, steht noch nicht abschließend fest. Den Verein verlassen werden auch Marko Trogrlic (30) und Marc Böttger (27). Marko machte sich in 30 Oberligaspielen, in denen er zwei Tore erzielte, als kompromissloser Innenverteidiger einen Namen. Marc kam im letzten Jahr von der BSG Chemie und kann auf 13 Pflichtspieleinsätze verweisen. Angesichts des Umstandes, dass beide Ex- Kicker der BSG Chemie Leipzig in den letzten Monaten Väter geworden sind, haben beide andere Prioritäten für die Zukunft signalisiert. Verlassen werden uns auf eigenen Wunsch auch Hannes Pruchnik (20), der im letzten Jahr aus der eigenen U19 aufstieg, auf ein Oberligaspiel verweisen kann und zu seinem Heimatverein SV Concordia Schenkenberg zurückgewechselt und Stürmer Steven Hache (25). Steven war seit letztem Sommer achtmal für die Blau- Roten im Einsatz und schoss sich mit dem seinem Treffer im Pokalfinale in die Annalen des Eilenburger Fußballs. Sein Weg wird ihn voraussichtlich wieder zu seinem Heimatverein SC Hartenfels Torgau zurückführen. Wir wünschen von dieser Stelle allen Spielern alles Gute für die Zukunft. Wir haben hier gemeinsam vom Sachsenmeistertitel 2017 über den Hyundai Amateur- Cup- Sieg 2019 mit dem London- Trip, über das Pokalfinale 2020 und den jetzt feststehenden Aufstieg sensationelle Erlebnisse teilen dürfen. DANKE, Jungs! Wir hoffen, dass Ihr uns in ebenso guter Erinnerung behaltet wie wir Euch! Bleibt gesund und alles Gute auf Eurem weiteren Weg!

Aktuelles

FC Eilenburg Splash
zum Newsroom